Seite drucken
Rettungsschwimmen

Eine unserer Hauptaufgaben ist die Ausbildung von Rettungsschwimmern.

Voraussetzung für alle DRSA-Rettungsschwimmabzeichen ist ein Erste-Hilfe-Lehrgang (EH-Lehregang), nicht älter als 3 Jahre, sowie körperliche und geistige Eignung. Ein EH-Lehrgang kann über die Wasserwacht OG Spremberg gemacht werden.

Inhalte der Ausbildung zum/zur Rettungsschwimmer/-in sind eine theoretische Unterweisung sowie praktische Übungen im und am Wasser, wie z.B.:

  • Erlernen von Befreiungsgriffen zur Abwendung von Gefahrensituationen für den Retter
  • Erlernen von verschiedenen Rettungsgriffen im Wasser
  • Bergung Verunglückter aus dem Gefahrenbereich
  • Retten unter Anwendung von Rettungshilfsmitteln
  • Retten unter Anwendung von Rettungsmitteln
  • Versorgung des Verunglückten

Am Ende erfolgt eine schriftliche Prüfung, über den vermittelten theoretischen Inhalt der Ausbildung, und eine praktische Prüfung zur jeweiligen DRSA-Stufe (Deutsches Rettungsschwimmabzeichen in Bronze, Silber, Gold). Die DRSA Silber und Gold sind maximal 3 Jahre gültig und müssen wiederholt werden.

Mit einer bestandenen Rettungsschwimmerprüfung sind Sie berechtigt, bei Einsätzen an Badeseen, Stränden oder in Freibädern teilzunehmen.

Die Rettungsschwimmausbildung für Jugendliche beginnt während der Trainingssaison 18.30 Uhr mit dem theoretischen Teil. Ab 19.00 Uhr finden für ca. eine Stunde die praktischen Übungen im Wasser statt.

Die Rettungsschwimmausbildung für Erwachsene beginnt während der Trainingssaison 19.30 Uhr mit dem theoretischen Teil. Ab 20.00 Uhr finden ca. eine Stunde lang praktische Übungen im Wasser statt.

Nähere Informationen erhalten Sie gern auf Nachfrage (siehe Kontakt).


Fenster schließen
Seite drucken